Investmentbanker Gehalt im Vergleich

Investmentbanker Gehalt: Was verdient ein Investmentbanker? Jetzt im Gehaltsvergleich!

Was verdient ein Investmentbanker?

Als Investmentbanker verdienst du laut Gehaltsvergleich zwischen 2.762 und 35.574 Euro brutto pro Monat. Der bundesweite Durchschnitt im Gehalt liegt bei 16.339 Euro. Männer verdienen im Schnitt 12.121 Euro, Frauen 4.415 Euro.

Verdiene ich genug? Gehaltsvergleich jetzt starten!
Region
Min.
Ø Gehalt
Max.
Deutschland
3.395€
16.339€
29.282€
Baden-Württemberg
4.001€
18.957€
33.912€
Bayern
3.975€
19.316€
34.656€
Berlin
3.413€
16.507€
29.601€
Brandenburg
2.934€
13.829€
24.723€
Bremen
3.407€
16.705€
30.002€
Hamburg
3.748€
18.400€
33.051€
Hessen
4.164€
19.869€
35.574€
Mecklenburg-Vorpommern
2.762€
13.255€
23.747€
Niedersachsen
3.391€
16.089€
28.786€
Nordrhein-Westfalen
3.584€
17.582€
31.580€
Rheinland-Pfalz
3.551€
17.117€
30.682€
Saarland
3.525€
16.578€
29.631€
Sachsen
2.994€
14.004€
25.014€
Sachsen-Anhalt
2.806€
13.713€
24.620€
Schleswig-Holstein
3.181€
15.431€
27.680€
Thüringen
2.887€
14.068€
25.249€

Gehalt nach Alter

Gehalt nach Firmengröße

Gehalt für Mann & Frau

Gehalt

Ein Investmentbanker verdient deutschlandweit im Durchschnitt 16.339 Euro brutto monatlich. Das entspricht einem Jahresgehalt von 196.065 Euro. Die Spannbreite ist jedoch sehr groß und reicht, abhängig vom Standort, von 2.762 Euro bis 35.574 Euro. Diese Daten stammen aus unserem Gehaltsvergleich und sind eine Sammlung der Daten, die ihr uns gemeldet habt. Das durchschnittliche Einstiegsgehalt liegt bei 4.193 Euro monatlich. Männer und Frauen verdienen als Investmentbanker jedoch nicht gleich:

Einstiegsgehalt Männer Ø Gehalt Männer Einstiegsgehalt Frauen Ø Gehalt Frauen
5.122€ 12.121€ 3.263€ 4.415€

Größten Einfluss auf das Gehalt beim Investmentbanker haben Standort in Deutschland und Unternehmensgröße. Im Süden wird meist ein deutlich höheres Gehalt gezahlt, als im Norden. In Hamburg liegt das Durchschnittsgehalt für Investmentbanker zum Beispiel bei 18.400 Euro. In Bayern sind es 19.316 Euro. Die kompletten Werte nach Bundesland findest du in der Tabelle.

Größere Firmen zahlen in der Regel höhere Gehälter als kleine Firmen. Beim Investmentbanker staffelt sich das durchschnittliche Gehalt nach Firmengröße wie folgt auf:

  • Firmen mit bis zu 500 Mitarbeitern = 14.723 Euro
  • Firmen mit 501 bis 1.000 Mitarbeitern = 16.485 Euro
  • Firmen mit über 1.000 Mitarbeitern = 18.455 Euro

Auch das Alter spielt eine Rolle, wobei das Alter in den meisten Fällen auch mit Berufserfahrung korreliert:

  • 25 Jahre: 5.106 Euro
  • 30 Jahre: 11.190 Euro
  • 35 Jahre: 9.541 Euro
  • 40 Jahre: 18.797 Euro
  • 45 Jahre: 28.460 Euro

Tätigkeit

Investmentbanker sind im Finanzsektor tätig. Sie kommen in verschiedenen Bereichen zum Einsatz, z.B.:

  • im Bereich Asset Management
  • im Bereich Corporate Finance
  • im Bereich Financial Engineering
  • im Bereich Research
  • im Bereich Trading
  • im Sales-Bereich
  • im Bereich Mergers & Acquisitations

Je nach Einsatzbereich fallen einem Investmentbanker unterschiedliche Aufgaben zu. So ist ein Investmentbanker im Asset Management z.B. mit der Betreuung großer Anlage-Portfolios von Versicherungen sowie Investmentfonds von Unternehmen beauftragt. Ein Investmentbanker, der im Bereich Corporate Finance tätig ist, berät hingegen Kunden über Finanzprodukte. Financial-Engineering-Experten entwickeln für die Bereiche Sales und Corporate Finance Finanzierungskonzepte für Geschäftskunden, wohingegen Investmentbanker im Bereich Mergers & Acquisitations für die Abwicklung von Unternehmenskäufen und die Betreuung von Firmen-Fusionen oder Restrukturierungen verantwortlich sind.

Investmentbanker, die im Bereich Research tätig sind, sammeln und analysiere in ihrem Berufsalltag Informationen über Märkte, Branchen und Unternehmen. Trader hingegen handeln mit Wertpapieren, Derivaten, Anleihen, Swaps etc. und Sales Manager verantworten den Verkauf von Finanzprodukten.

Investmentbanker finden Beschäftigung u.a.:

  • bei Banken
  • bei Finanzdienstleistern
  • bei Unternehmensberatungen.

Wer mit dem Beruf des Investmentbankers liebäugelt, sollte sich im Klaren darüber sein, dass es sich hierbei keinesfalls um einen "9-to-5"-Job handelt. Abend- und Nachtarbeit sowie 90-Stunden-Wochen sind in diesem Business keine Ausnahmen. Allerdings wird der Beruf des Investmentbankers in der Regel hervorragend entlohnt. Hohe Jahresverdienste und zusätzliche Boni machen den Job trotz hohem Arbeitspensum attraktiv.

Studium

Investmentbanker ist ein Job mit überdurchschnittlich hohen Verdienstmöglichkeiten. Daher benötigt man als Investmentbanker in der Regel auch ein überdurchschnittlich gut abgeschlossenes Hochschulstudium – bestenfalls mit wirtschaftswissenschaftlichem Hintergrund. Ein hervorragendes Fundament für die Tätigkeit als Investmentbanker bilden daher vor allem die Studiengänge:

  • Finanzwissenschaften
  • Wirtschaftswissenschaften

Wichtig ist in jedem Fall, bereits im Studium ein Hauptfach zu wählen, das einen bankbezogenen Bereich umfasst, also z.B.:

  • Finanzen
  • VWL
  • Wirtschaft
  • Buchhaltung

Aber auch studierte Mathematiker und Informatiker oder Absolventen aus dem ingenieurwissenschaftlichen Bereich haben durchaus Chancen, als Investmentbanker Fuß zu fassen.

Um als Investmentbanker die Karriereleiter zu erklimmen, sollte immer ein Master- bzw. Diplomabschluss angestrebt werden. Ein Bachelorabschluss reicht vielen Unternehmen nicht aus. Darüber hinaus sind praktische Erfahrungen in einschlägigen Bereichen das A und O, um nach dem Studium eine Anstellung als Investmentbanker zu erhalten.

Berufliche Entwicklungsmöglichkeiten

Im Bereich Investmentbanking können normalerweise die folgenden fünf Karrierestufen erklommen werden:

  • Analyst
  • Associate
  • Vice President
  • Director
  • Managing Director

Einsteiger in den Beruf arbeiten üblicherweise mehrere Jahre als Analysten, bevor sie zum Associate aufsteigen. Nach einigen Jahren kann dann erneut eine höhere Position anvisiert werden und so weiter. Wenn die Leistung stimmt, können somit alle paar Jahre die nächsten Karriereschritte genommen werden.

Wem der hohe Druck und die immense Arbeitsbelastung im Investmentbanking auf Dauer zu schaffen machen, der hat die Möglichkeit mit ausreichend Berufserfahrung im Investmentbanking in die Unternehmensberatung zu wechseln.

Quelle

Quelle der Gehaltsdaten sind die von unseren Nutzern angegebenen Daten im Gehaltsvergleich. Wir bilden daraus einen Mittelwert und eliminieren offensichtliche Falschangaben. Alle Datensätze werden täglich auf Plausibilität geprüft!