Frühlingsfarben 2020 – das Jahr wird bunt

Der Winter ist fast geschafft und trotz, oder gerade wegen, kalter Temperaturen wünscht man sich sehnlichst den Frühling herbei. Wenn die Natur wieder zum Leben erwacht, spielen Farben natürlich eine große Rolle. Aber nicht nur draußen, sondern auch in Kleiderschränken scheint es in diesem Jahr bunt zuzugehen. Nicht nur Trendfarben aus dem vergangenen Jahr werden einem dabei wiederbegegnen, es wird zudem viel Neues geben. Maßgeblich beeinflusst werden die Trendfarben von dem amerikanischen Unternehmen Pantone, das für jede Saison und jedes Jahr entsprechende Farben vorschlägt, die generell dann als Richtlinie gelten. Vor allem Rot-, Orange- und Gelbtöne werden dominieren.

Pantone und die Mode

Jedes Jahr veröffentlich Pantone seine „Fashion Color Trend Reports“. Bereits im September hat das Farbunternehmen seine neue Palette mit zwölf Trendfarben für die Saison Frühjahr/Sommer vorgestellt. Damit sagte Pantone die Farben voraus, die aktuell die Laufstege, die Modehäuser und den Online-Versand, wie beispielsweise liberty-woman.com, dominieren.

Die Farbauswahl geht ganz klar in Richtung explosive Kontraste. Feurige Töne, wie etwa Scharlachrot, treffen auf erdige Gelbtöne, wie beispielsweise Safran oder auch Honig.

Vordergründig sollen laut Pantone die Gender-Klischees aufgehoben werden. Farben sollen nicht als Etiketten für Geschlechter stehen. Deshalb sind die Trends vor allem von mutigen und kräftigen Farben geprägt, die einzeln bereits stark sind, miteinander kombiniert jedoch ein starkes Zeichen setzen sollen. Die vorgeschlagene Farbpalette soll Positivität und Lebensfreude sowie persönliche Selbstentfaltung ausdrücken.

Blau wird sich durch das komplette Jahr ziehen

Pantone legt allerdings nicht nur die Trendfarben für jede einzelne Saison fest, sondern kümmert sich auch um Farbtöne, die das ganze Jahr lang im Trend liegen. 2020 heißt die Farbe des Jahres „Classic Blue“. Um auf diesen Farbton zu kommen, befasste sich ein Team von Experten mit Trends, Technologien und Materialien in den verschiedensten Branchen. Weitere Faktoren, die die Wahl beeinflussen können, sind aktuelle Lifestyles und Entwicklungen in der Gesellschaft.

Das tiefe Blau soll Ruhe und Zuversicht ausstrahlen und ein Gefühl von Harmonie und Geborgenheit vermitteln. Es ist ein zeitloser Farbton, den man in diesem Jahr wohl in allen möglichen Varianten in diversen Lebensbereichen finden wird.

Doch das Classic Blue wird nicht der einzige Blauton sein, der uns im Frühling und im Sommer begegnen wird. Man darf gespannt sein auf Outfits in Türkis, Pastellblau oder auch Babyblau. In Kombination mit den Rot-, Orange- und Erdtönen, darf man sich so auf spannende und vor allem kräftige Kontraste freuen.

Nicht den kompletten Kleiderschrank ausmisten

Nicht nur diese neuen Farbtöne dominieren aktuell die Laufstege, auch so manche Farbe aus den Kollektionen des vergangenen Jahres wird wiederverwertet.
Karamellbraun: Diese Farbe wird wohl niemals aussterben, denn sie ist geradezu zeitlos. Nicht nur im Winter und im Herbst ist diese Farbe beispielsweise an Mänteln ein echter Hingucker, sondern auch im Frühling und Sommer. Dann wird man sie eher an Shorts bewundern können.

  • Pink: Noch bis vor einigen Jahren hätten Designer nicht einmal im Traum daran gedacht, dass die Farbe einmal auf den Laufstegen dieser Welt zu sehen sein würde. Oft war man der Meinung, dass ein knalliges Pink schlichtweg zu billig wirke. Mittlerweile ist man allerdings anderer Meinung. Je knalliger, desto besser. Pink macht ganz einfach gute Laune.
  • Zitronengelb: Diese ganz zarte pastellige Farbe wird auch 2020 wieder große Erfolge feiern. Dabei spielt es keine Rolle, ob man es in Form eines süßen Sommerkleids trägt oder lässig als Jacke. Zitronengelb ist in diesem Jahr in den meisten Fällen wohl eine gute Wahl.
  • Mandarine: Es ist eine Farbe, die in der Vergangenheit eher für Bauarbeiter oder die Müllabfuhr reserviert war. Mittlerweile hat sie auch ihren Weg in die Kleiderschränke gefunden. Sogar die ganz Großen, wie etwa Valentino oder Chanel, rühren kräftig die Werbetrommel für diese Trendfarbe.
  • Grasgrün: Diese Farbe gehört zum Frühling genauso wie der Flieder. Vor allem Frauen mit blonden oder schwarzen Haaren stehen Looks mit diesem kräftigen Grünton. Kombiniert man ihn mit Schwarz oder Weiß, kann der Frühling ruhig kommen.
  • Altrosa: Schon lange hat diese Farbe ihren angestaubten Ruf abgelegt. Mittlerweile ist er bei Frauen ein Ausdruck für Selbstbewusstsein und Stärke. Nicht nur im Winter war Altrosa in Form von Strickpullovern sehr präsent. Auch im Frühling und im Sommer wird man bestimmt das ein oder andere Kleid in der Farbe auf der Straße sehen.

Wie kombiniere ich die Farben?

Nicht alle Farben können einfach wahllos untereinander und miteinander kombiniert werden. Einige Regeln sollte man bei der Zusammenstellung eines Outfits schon beachten. Sehr gut lassen sich beispielsweise Rottöne mit gedecktem Braun oder Beige kombinieren. Dunkelblau hingegen passt eigentlich zu fast allem. Trotzdem sollte man es nicht übertreiben und zu viele Farben mit einander mischen. Es reicht, wenn man sich ein bis zwei Farben aussucht und sie passend mit Braun, Weiß, Creme oder Grau kombiniert.

Mit diesen Tipps kann der Frühling zumindest modetechnisch beginnen. Mit den Trendfarben für die Saison kann man sich bestens entfalten und nach Belieben kombinieren, nur übertreiben sollte man es nicht.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.