Meinungsort Erfahrungen: Wie viel Geld kann ich mit Meinungsort verdienen?

Wenn du Geld mit Umfragen verdienen möchtest, kommst du um den Anbieter Meinungsort nicht herum. Wir haben den Anbieter genau unter die Lupe genommen, getestet und alle Vor- und Nachteile für dich zusammengefasst. Wir zeigen dir, ob sich eine Anmeldung lohnt!

Was ist Meinungsort?

Meinungsort ist ein Marktforschungspanel, das seinen Mitgliedern die Teilnahme an bezahlten Umfragen anbietet. Hinter den Umfragen stecken meist große Marktforschungsinstitute, PR-Agenturen, öffentlichen Organisationen sowie große Firmen, die daran interessiert sind für ihre Produktentwicklung Marktforschung zu betreiben.

Meinungsort vermittelt diesen Unternehmen und Organisationen also passende Umfrageteilnehmer und ermöglicht es ihnen, eine bestimmte Zielgruppe zu erreichen. Hierzu wählt Meinungsort gezielt Mitglieder für die Umfragen aus, die den gewünschten Kriterien der Unternehmen und Organisationen entsprechen. Und hier kommst du ins Spiel.

Entsprichst du der gewünschten Zielgruppe, bietet dir Meinungsort die Teilnahme an der Umfrage an. Je nach Schwierigkeitsgrad und Dauer der Umfrage wirst du für deine Teilnahme belohnt. Meinungsort bringt also Unternehmen und Umfrageteilnehmer zusammen und alle profitieren davon. Die Umfrageanbieter erhalten wertvolle Informationen für ihre Produkte, Dienstleistungen etc. und du als Umfrageteilnehmer wirst für deine Meinung bezahlt.

Ganz einfach Geld verdienen von zu Hause aus. Klingt im Grunde ganz simpel und vielversprechend. Inwiefern sich das Ganze auch in unserem Praxistest bewährt hat, verraten wir dir später. Zunächst möchten wir dir noch ein wenig ausführlicher erklären, wie Meinungsort funktioniert!

Wie funktioniert Meinungsort?

Um an Umfragen teilnehmen zu können, musst du dich bei Meinungsort registrieren. Die Registrierung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Anschließend hast du die Möglichkeit dein Profil zu vervollständigen und spezielle Profilfragen auszufüllen. Grundsätzlich gilt: Je mehr Informationen du Meinungsort anhand dieser Profilfragen über dich bereitstellst, desto gezielter kann Meinungsort dir Umfragen anbieten, die zu dir passen. Ob und wie ausführlich du an den Profilumfragen teilnimmst, bleibt jedoch dir überlassen.

Meinungsort lädt dich dann per E-Mail zu Umfragen ein. Du kannst aber auch selbst nach passenden Umfragen für dich im Portal suchen.

Die Länge der Umfragen variiert zwischen 5 und 30 Minuten. Jede Umfrage-Teilnahme wird zunächst mit sogenannten MeinungsPunkten vergütet, die du dann ab einem gewissen Betrag gegen elektronische Gutscheine, Geschenkkarten und Bargeld (Auszahlung über PayPal) oder gegen im Meinungsort-Webshop verfügbare Prämien einlösen kannst.

Wie viel kann ich bei Meinungsort verdienen?

Nach Abschluss jeder Umfrage erhältst du eine Belohnung. Die exakte Höhe dieser Belohnung variiert je nach Schwierigkeitsgrad und anderen Umfragemerkmalen. Bevor du eine Umfrage beginnst, kannst du die Belohnungshöhe bereits einsehen und entscheiden, ob du überhaupt an der Umfrage teilnehmen möchtest. Du bist zu nichts verpflichtet und kannst Umfragen auch ausschlagen.

Die Belohnung erfolgt zunächst in MeinungsPunkten. 1 MeinungsPunkt entspricht aktuell rund 0,05 Euro (Stand: Mai 2020). Im Schnitt kannst du bei Meinungsort pro Umfrage mit etwa 10 bis 20 MeinungsPunkten rechnen. Umgerechnet sind je Umfrage also zwischen 0,50 Euro und 1 Euro drin.

20 MeinungsPunkte entsprechen somit einem Wert von 1 Euro. Bereits ab 50 Punkten kannst du dir einen Gutschein sichern oder eine Auszahlung beantragen. Die Auszahlungsgrenze liegt also gerade einmal bei 2,50 Euro.

Alles in allem kannst du bei Meinungsort sicherlich zwischen 15 und 25 Euro pro Monat dazuverdienen, eventuell sogar mehr, falls du bei vielen hochvergüteten Umfragen mitmachen darfst. Allerdings musst du hierzu regelmäßig (bestenfalls täglich) an Umfragen teilnehmen. Aufgrund der niedrigen Auszahlungsgrenze kannst du dir mit Meinungsort aber auf jeden Fall eine monatliche Einnahmequelle generieren. Bei anderen Umfragepanels liegt die Auszahlungsgrenze deutlich höher! Dort musst du oftmals auch mehrere Wochen Punkte sammeln, um eine Auszahlung zu beantragen.

Wie erfolgt die Auszahlung bei Meinungsort?

Es bleibt dir überlassen, in welcher Form du deine gesammelten MeinungsPunkte einlösen möchtest. Du kannst zwischen verschiedenen Gutscheinen und Bargeld wählen.

Deine Möglichkeiten im Überblick:

  • Elektronische Gutscheine: Für deine gesammelten MeinungsPunkte kannst du dir elektronische Gutscheine für Amazon, App Store sowie iTunes sichern. Gutscheine landen normalerweise innerhalb von 48 Stunden in deinem Email-Postfach.
  • Geschenkkarten: Wenn du lieber eine Geschenkkarte haben möchtest, kannst du auch hier zwischen Amazon, App Store und iTunes wählen. Es kann bis zu 10 Tage dauern, bis dir die Geschenkkarte per Post zugestellt wird.
  • Meinungsort Webshop: Alternativ hast du die Möglichkeit deine Punkte im Meinungsort Webshop einzulösen. Dort warten diverse Gutscheinoptionen auf dich – von Rossmann über Zalando, OTTO und Galeria Kaufhof bis hin zu Ikea u.v.m.
  • Bargeld: Du kannst dir deine gesammelten MeinungsPunkte auch als Bargeld auszahlen lassen. Die Auszahlung erfolgt hierbei über PayPal.

Wichtig: Die verdienten Punkte verfallen zwar nicht, sollte dein Konto aber entweder von dir selbst oder von Meinungsort gekündigt oder gesperrt werden, können nicht genutzte Punkte ungültig werden.

Anbietertest: Unsere Erfahrungen mit Meinungsort

In der Theorie klingt das Ganze recht vielversprechend. Nun wollten wir uns auch in der Praxis ein Bild von den Verdienstmöglichkeiten machen, die Meinungsort seinen Mitgliedern bietet. Unsere Erfahrungen möchten wir natürlich mit euch teilen.

1. Die Anmeldung

Die Anmeldung bei Meinungsort gestaltet sich einfach und unkompliziert. Du brauchst lediglich deinen Namen, deine Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse einzugeben und ein Passwort anzulegen – das wars schon.

2. Punkte sammeln mit Profilumfragen

Nach der Anmeldung vervollständigten wir zunächst unser Profil. Das Beantworten der Profilfragen nahm ebenfalls nur wenig Zeit in Anspruch und wurde mit 5 Willkommenspunkten vergütet – und das ist keinesfalls selbstverständlich. Die meisten anderen Panels belohnen das Beantworten der Profilfragen nicht. Eine Vergütung ist also eher die Ausnahme als die Regel. Hier hebt sich Meinungsort positiv von anderen Panels ab.

3. Die Umfragen

Kurz nach der Anmeldung und der Beantwortung der Profilfragen wartete bereits das erste Umfrageangebot auf uns, das wir auch direkt wahrnehmen wollten. Dass uns direkt eine Umfrage angeboten wurde, möchten wir an dieser Stelle ebenfalls positiv hervorheben. Bei ähnlichen Portalen geht das nicht so schnell – dort musst du als Nutzer zunächst (teils tagelang) auf Einladungen warten.

Für die Teilnahme an dieser ersten, rund 20-minütigen Umfrage sollten wir 15 MeinungsPunkte erhalten. Eine durchaus faire Vergütung, wenn man bedenkt, dass eine Auszahlung bei Meinungsort bereits ab 50 Punkten (entspricht 2,50 Euro) möglich ist. Umgerechnet konnten wir mit dieser Umfrage also 0,75 Euro verdienen. Allerdings, das soll nicht unerwähnt bleiben, hatten wir die Vergütung bei anderen Umfragepanels auch schon deutlich besser erlebt. Nichtsdestotrotz erschien uns diese Umfrage dennoch rentabel, da die Auszahlungsgrenze bei Meinungsort im Vergleich mit anderen Panels eben überaus niedrig liegt.

Bei der Umfrage ging es um Unternehmen und ihre Dienstleistungen bzw. Produkte. Wir wurden nach unserer Kundenzufriedenheit und unseren eigenen Erfahrungen mit verschiedenen Unternehmen gefragt. Es galt teils offene, teils geschlossene Fragen zu beantworten.

Am Ende der ca. 20-minütigen Umfrage wurden uns dann direkt 15 MeinungsPunkte auf unserem Mitgliedskonto gutgeschrieben.

Wir konnten also direkt mit unserer ersten Umfrageteilnahme Punkte auf unserem Konto verbuchen. Das hatten wir bei anderen Panels nicht geschafft. Dort scheiterten wir bei unseren ersten Umfrageteilnahmen nahezu immer bereits an den Vorabfragen. Bei Meinungsort landeten wir hingegen direkt einen Treffer und überstanden das Screen-out Verfahren problemlos. Das mag womöglich Zufall gewesen sein, dennoch möchten wir es an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen. Gleichzeitig möchten wir aber auch nicht verschweigen, dass wir vereinzelt auch aus Umfragen „rausflogen“, da unsere Antworten (angeblich) nicht kongruent waren. Da dies jedoch, wie bereits erwähnt, nur vereinzelt der Fall war, möchten wir dieser Tatsache nicht zu viel Beachtung schenken. Schließlich waren die meisten unserer Umfrageteilnahmen erfolgreich.

Meinungsort versorgte uns im Testzeitraum insgesamt mit einer beachtlichen Anzahl an Umfragen. Zum einen lud uns Meinungsort immer wieder gezielt zu Umfragen ein, die unserem Profil entsprachen. Zum anderen konnten wir aber auch selbst Umfragen „anfordern“, indem wir auf „Umfrage starten“ klickten.

Selbst wenn also einmal kein konkretes Umfrageangebot für uns vorlag, hatten wir die Möglichkeit uns für Umfragen zu qualifizieren, indem wir einige generelle Fragen beantworteten und uns daraufhin Umfragen bereitgestellt wurden, die zu unseren Antworten passten. Allerdings nahm die Beantwortung dieser generellen Fragen ein wenig Zeit in Anspruch. Es galt unzählige Vorabfragen zu beantworten, ehe wir dann eine Umfrage erhielten. Nichtsdestotrotz fanden wir auf diese Weise aber nahezu immer doch noch eine Umfrage, für die wir als Teilnehmer infrage kamen.

4. Die Vergütung

Das Honorar je Umfrage variiert je nach Aufwand, Umfragedauer, Dringlichkeit und sonstigen Umfragemerkmalen. 1 MeinungsPunkt entspricht bei Meinungsort aktuell rund 0,05 Euro, 20 Meinungspunkte haben somit einen Gegenwert von 1 Euro (Stand: Mai 2020). Im Schnitt sind je Umfrage zwischen 10 und 20 MeinungsPunkten, also umgerechnet zwischen 0,50 Euro und 1 Euro drin, gelegentlich auch 2 Euro.

Ab 50 Punkten kannst du dir einen Amazon-Gutschein sichern oder auch bereits eine Auszahlung beantragen. Darüber hinaus kannst du ab einem umgerechneten Guthaben von 10 Euro auch aus zahlreichen weiteren Gutscheinen auswählen.

Sämtliche Optionen, die dir zum Einlösen deines Guthabens zur Verfügung stehen, sind auf der Meinungsort Website übersichtlich dargestellt. Eine Auszahlung per PayPal ist ab 50 Punkten möglich (entspricht 2,50 Euro).

Die Auswahl an Partnershops bei den Gutscheinen ist wirklich enorm. Hier kann keine der anderen Umfrageplattformen, die wir testeten, mithalten. Auch die Auszahlungsgrenze ist bei Meinungsort gut zu erreichen:

  • 10-Euro-Gutscheine gibt es ab 200 Punkten
  • 25-Euro-Gutscheine gibt es ab 500 Punkten
  • 35-Euro-Gutscheine gibt es ab 700 Punkten
  • 50-Euro-Gutscheine gibt es ab 1000 Punkten
  • 100-Euro-Gutscheine gibt es ab 2000 Punkten.

Darüber hinaus kannst du dein Guthaben ab 200 Punkten auch gegen eine App Store & iTunes Geschenkkarte eintauschen (entspricht 10 Euro).

Meinungsort wartet also insgesamt mit einer sehr großen Auswahl zum Einlösen des gesammelten Punkte-Guthabens auf. Von Zalando über Sportscheck bis hin zu Ikea ist hier garantiert für jeden Geschmack etwas dabei. Im Vergleich mit anderen Umfragepanels bietet dir Meinungsort in puncto Gutscheinoptionen definitiv die beste Auswahlmöglichkeit.

5. Zwischenfazit nach unserem Anbietertest

Vor allem in Sachen Prämienauswahl hat Meinungsort im Vergleich zu anderen Umfragepanels einiges zu bieten. Auch die verhältnismäßig niedrige Barauszahlungsgrenze von gerade einmal 2,50 Euro macht das Panel sicherlich zu einem der attraktivsten. Die meisten anderen Umfrageplattformen bieten Bargeldauszahlungen (wenn überhaupt) erst ab deutlich höheren Beträgen an. Wir können euch Meinungsort also absolut empfehlen.

Was sind die Vor- und Nachteile von Meinungsort?

Abschließend möchten wir euch noch einmal ganz objektiv die Vor- und Nachteile auflisten, die euch bei Meinungsort erwarten.

Vorteile

  • schnelle und kostenlose Anmeldung
  • Willkommenspunkte für die Teilnahme an Profilumfragen
  • direkt nach der Anmeldung Zugang zu diversen Umfragen
  • täglich neue Umfrageangebote
  • niedrige Mindestauszahlungsgrenze (2,50 Euro)
  • viele Auszahlungsmöglichkeiten (elektronische Gutscheine, Geschenkkarten, PayPal, Prämien aus dem eigenen Webshop)

Nachteile

  • sehr strenge Plausibilitätsprüfung, teilweise Ausschluss aus Umfragen trotz kongruenter Antworten

Ist Meinungsort seriös?

Wir haben die Datenschutzbestimmungen und AGB des Umfragepanels genau unter die Lupe genommen und konnten hier keine Mängel feststellen. Im Gegenteil. Meinungsort informiert umfassend darüber, welche Daten an welcher Stelle erhoben werden und setzt die strengen Richtlinien, die in Deutschland und Europa gelten, sehr genau um. Auch die Erfahrungen und Bewertungen anderer Nutzer im Internet sind absolut in Ordnung.

Gesamtfazit: Lohnt sich Meinungsort?

Meinungsort punktet mit vielen Vorteilen und hebt sich beispielsweise durch die niedrige Auszahlungsgrenze positiv von anderen Umfragepanels ab. Ein kleiner Nebenverdienst lässt sich durch Meinungsort also sicherlich erzielen. Es ist jedoch ratsam, sich parallel auch bei anderen Anbietern (hier geht’s zur Liste) anzumelden. So lässt sich die Anzahl der verfügbaren Umfragen um ein Vielfaches steigern. Und je mehr Umfragen man ausfüllt, desto höher natürlich der Verdienst.

Gemessen am theoretischen Stundenlohn wird die Teilnahme an Umfragen zwar lediglich gering vergütet, dennoch punktet diese Art der Nebentätigkeit durch die freie Zeiteinteilung und die absolut flexible und unverbindliche Bearbeitungsmöglichkeit. Selbst auf dem Sofa lässt sich mit Online-Umfragen ganz entspannt nebenbei etwas dazuverdienen – und genau das macht die Teilnahme an Online-Umfragen letztlich eben doch zu einer attraktiven Verdienstmöglichkeit.

Welche Erfahrungen hast du mit Meinungsort gesammelt? Schreib es uns in die Kommentare!

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.