Testerheld Erfahrungen: Wie viel Geld kann ich mit Testerheld verdienen?

Wir haben bereits des Öfteren über die Möglichkeit berichtet, mit Produkt- und Usability-Tests Geld zu verdienen. Ein Job, der bei vergleichsweise wenig Aufwand einen netten Nebenverdienst verspricht. Wie einfach sich das Geldverdienen mit Webseiten-, App- und Spiele-Tests tatsächlich gestaltet und wie lukrativ der Job im Endeffekt ist, verraten wir euch in diesem Artikel am Beispiel des Anbieters Testerheld.de!

Was ist Testerheld?

Testerheld.de ist eine deutsche Plattform, die Produkttests vermittelt und Unternehmen und potenzielle Kunden zusammenbringt. Anders als bei ähnlichen Plattformen handelt es sich bei den Produkttests, die Testerheld anbietet, nicht um „physische“ Produkte, sondern größtenteils um digitale Tests. Testerheld hält also diverse Aufträge in vielen verschiedenen Kategorien für dich parat – von Webseiten-Tests über App-Tests bis hin zu Spiele-Tests. Dein Vorteil dabei: Du musst nicht darauf warten, dass dir Produkte zum Testen zugeschickt werden, sondern kannst direkt nach der Anmeldung mit den digitalen Produkttests loslegen.

Wie funktioniert Testerheld?

Als Produkttester hast du bei Testerheld die Möglichkeit, neue (digitale) Produkte von großen deutschen Unternehmen (z.B. Commerzbank, Lottoland, Amazon) zu testen. Als Gegenleistung für deine Mühe erhältst du bares Geld.

Die Anmeldung als Produkttester ist schnell, unkompliziert und natürlich kostenlos möglich. Du brauchst lediglich deinen Vor- und Nachnamen sowie eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben und kannst im Anschluss an die Registrierung direkt loslegen.

Testerheld wirbt damit, dass man direkt nach der Registrierung mehr als 35 Euro verdienen kann. Und in der Tat stehen dir in deinem Nutzerbereich sofort nach der Anmeldung zwischen 15 und 20 Aufträge zur Auswahl.

Bei jedem Auftrag, den du annimmst, erhältst du eine leicht verständliche Schritt-für-Schritt-Anleitung samt Fragenkatalog. Darin wird dir erläutert, wie du bei dem jeweiligen Test vorgehen sollst und was es zu beachten gilt. Du erfährst also detailliert, auf welche Kriterien es bei dem Test ankommt. Als Beispiel: Bei neuen Webseiten stehen vor allem Kriterien wie „Design“ und „Funktionalität“ im Vordergrund.

Nachdem du die Arbeitsschritte abgehakt und den Fragenkatalog ausgefüllt hast, wertet Testerheld den Test aus. Bei erfolgreicher Beendigung wird dir das für den Auftrag vorgesehene Geld gutgeschrieben.

Ein kompliziertes Punktesystem gibt es bei Testerheld nicht. Du siehst direkt, was du pro Auftrag verdienen kannst und musst nicht erst mühsam Punkte in Geld umrechnen, wie dies bei anderen Plattformen häufig der Fall ist. Definitiv ein Pluspunkt.

Wie viel kann ich bei Testerheld verdienen?

Aktuell stehen laut Testerheld Produkttests in Höhe von circa 200 Euro zur Verfügung. Dein Verdienst hängt jedoch in erste Linie davon ab, wie viele Aufträge du annimmst und bearbeitest. Grundsätzlich gilt: Je aktiver du bist, desto mehr Aufträge erhältst du – und desto höher fällt natürlich dein Verdienst aus.

Den Auftragsbeschreibungen kannst du entnehmen, wie viel du für die einzelnen Aufträge jeweils bekommst. Du kannst dir also die am besten bezahlten Aufgaben aussuchen und dir pro Monat ein nettes Nebeneinkommen sichern.

Pro Test lassen sich durchschnittlich 2 bis 5 Euro verdienen. Ein Auftrag nimmt meistens zwischen 15 und 30 Minuten in Anspruch. Du kannst also – wenn es gut läuft – zwischen 4 und 20 Euro pro Stunde verdienen. Einzelne Aufträge bringen sogar zweistellige Euro-Beträge ein. Wenn du regelmäßig an Tests teilnimmst, sind 35 bis 50 Euro pro Monat daher durchaus ein realistischer Verdienst.

Wie gestaltet sich die Auszahlung bei Testerheld?

Für jeden abgeschlossenen Auftrag erhältst du deine Vergütung auf deinem Nutzerkonto gutgeschrieben. Ab einem Mindestguthaben von 35 Euro kannst du dir deinen Verdienst auszahlen lassen.

Dein Guthaben wird dir entweder per Überweisung auf deinem Bankkonto oder per PayPal gutgeschrieben. Wenn du die Auszahlung veranlasst, geht das Geld in der Regel innerhalb von 24 Stunden auf deinem Konto ein. Damit erfolgt die Auszahlung bei Testerheld deutlich schneller als bei anderen Plattformen.

Was sind die Vor- und Nachteile von Testerheld?

Vorteile:

  • Kostenlose Anmeldung
  • Gebührenfreie Nutzung des Angebots
  • Anmeldung dauert nur wenige Minuten
  • Unverbindliche Mitgliedschaft; Teilnahme an Tests immer freiwillig
  • Große Vielfalt an Tests aus verschiedenen Bereichen
  • Direkt nach der Anmeldung mehr als 35 Euro Verdienst möglich
  • Auszahlung erfolgt direkt aufs Bankonto (per Überweisung oder PayPal)
  • Deutscher Support (per Live Chat oder E-Mail erreichbar)
  • Zusatzoption: Geld verdienen mit Cashback

Nachteile:

  • Mindestauszahlungssumme 35 Euro (im Normalfall jedoch gut zu erreichen)

Zusatzoption: Cashback

Testerheld hält auch ein Cashbackprogramm für dich parat. Viele Unternehmen wie beispielsweise Jack Wolfskin, Nike oder auch Cyberport nehmen an diesem Programm teil. Wenn du das Cashbackprogramm nutzt, erhältst du bei deinen Einkäufen einige Euro zurück. Mit der Testerheld Cashback Browser-Erweiterung kannst du beim Online-Shoppen also bares Geld sparen.

Mehr Infos zum Thema Cashback gibt es hier!

Ist Testerheld seriös?

Testerheld wird von der Fino Internet GmbH mit Sitz in Berlin betrieben. Das Unternehmen legt Wert auf Transparenz und Datenschutz und richtet sich nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, falls du nicht ausdrücklich deine Einwilligung erteilt hast.

Testerheld verdient sein Geld demnach nicht durch das Verkaufen von Daten. Vielmehr erhält das Unternehmen eine Provision für jeden abgeschlossenen Test bei dem du dein Feedback mit Testerheld (und dem jeweiligen Partner) teilst. Darüber hinaus finanziert sich Testerheld durch weitere Provisionen, die das Unternehmen erhält, falls du das getestete Produkt privat weiterhin nutzt.

Nach einem intensiven Blick auf die Webseite kamen wir zu dem Urteil, dass es hier keinen Grund zur Beanstandung gibt. Wir haben Testerheld als seriöse Webseite wahrgenommen, die umfassend darüber informiert, welche Daten an welcher Stelle erhoben werden.

Unser Fazit: Lohnt sich Testerheld?

Unser Gesamtfazit lautet: Testerheld kann sich lohnen, wenn du besonders aktiv bist und regelmäßig (bestenfalls täglich) an Produkttests teilnimmst. Testerheld hält hierzu eine schöne Auswahl an Aufträgen für dich parat und bietet dir somit insgesamt eine gute Nebenverdienstmöglichkeit.

Dein Guthaben kannst du dir bequem und sicher über PayPal oder per Direktüberweisung auf dein Bankkonto auszahlen lassen und musst keinen Umweg über Gutscheine gehen. Alles in allem weist Testerheld also eine Vielzahl an Vorteilen auf, wodurch die wenigen nachteiligen Punkte für die meisten Anwender zu verkraften sein dürften.

Vor allem überzeugt diese Art der Nebentätigkeit durch die freie Zeiteinteilung und die absolut flexible und unverbindliche Bearbeitungsmöglichkeit. Du kannst theoretisch im Zug auf dem Weg zur Arbeit, im Wartezimmer beim Arzt oder auch abends auf der Couch ganz nebenbei etwas dazuverdienen. Und genau das macht die Teilnahme an den Produkttests von Testerheld zu einer attraktiven Verdienstmöglichkeit.

Welche Erfahrungen hast du mit Testerheld gemacht? Schreib es uns in die Kommentare!

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.